Tucholskystr. 47 • 10117 Berlin - Mitte
tel 030 27577663 • fax 030 27583201 • mail kurt(at)buchhandlung-tucholsky(dot)de
Öffnungszeiten: Mo. – Sa. 11.00 – 19.00 Uhr


    

Unsere Lieblingsbücher im Juni

Belletristik

  1. Ferrari, Jérôme
    Ein Gott ein Tier
  2. Altrug, Barbaros
    Es geht uns hier gut
  3. Osborne, Lawrence
    Denen man vergibt

Sachbücher

  1. Hawthorne, Susan
    Bibliodiversität
  2. Straubhaar, Thomas
    Radikal Gerecht
  3. Von Soden, Kristine
    Und draussen weht ein fremder Wind...

Berlin

  1. Berlinische Gedichte von 1830 bis heute
    Ick kieke, staune, wundre mir ...
  2. Schönfeld, Gerd
    Schackelstern
  3. Aridjis, Chloe
    Buch der Wolken

Kinderbuch (ohne Altersangabe!)

  1. Ellis, Carson
    Wazn Teez?
  2. Schutten, Jan Paul und Rieder, Floor
    Der Mensch
  3. Mizielinska, Aleksandra und Mizielinski, Daniel
    Tief im Wasser

Jugendbuch (ebenfalls ohne Altersangabe)

  1. Groschupf, Johannes
    Lost boy
  2. Wahl, Mats
    Sturmland die Lebendigen
  3. Yelin, Barbara
    Irmina

Liebe Kundinnen und Kunden, Freundinnen und Freunde,
sehr geehrte Damen und Herren,

es passiert wieder spannendes, literarisches, kulturelles und politisches
rund - um - mit - und - in der Tucholsky-Buchhandlung!

Zunächst, in aller Kürze die Termine im laufenden Quartal zum Vormerken, Details folgen:

Dienstag, 16.10., 19.00 Uhr;
Teilnahme an dem Nachbarschaftstreffen Kiezkantine in den Sophiensälen. Vorstellung der Nachbarschaftstreffen in der Buchhandlung und den daraus folgenden Initiativen. Das Thema: Wandel im Kiez.

Donnerstag, 18.10., 20.00 Uhr;
Lesung in Kooperation mit dem Berliner Korbinian Verlag, der für den erstmals zu vergebenden Berliner Verlagspreis nominiert wurde! Die Berliner Autorin und Journalistin Paulina Czienskowski liest aus ihrem Erzählband.
Ein Manifest gegen die emotionale Verkümmerung.

Freitag, 26.10., 19.30 Uhr;
Lesung, in Kooperation mit der Anwohnerinitiative für Zivilcourage – gegen Rechts, Auftaktveranstaltung anläßlich eines sogenannten Trauermarsches von Neonazis am 09. November durch Berlin. Infos zu möglichen Gegenveranstaltungen am 09.11. teilen wir an dem Abend mit. Géraldine Schwarz stellt ihr Buch Die Gedächtnislosen – Erinnerungen einer Europäerin, Secession Verlag, vor. Roman und Autorin stehen aktuell auf der Shortlist für den Prix du livre européen 2018!
Ein absolut bemerkenswertes Werk. France Culture

Dienstag, 06.11., ab 18.00 Uhr;
Auf den Bürgersteigen und in den Häusern zwischen Torstraße und Linienstraße, in der Tucholskystraße: Kerzen- und Lichterfest für Zivilcourage – gegen Rechts.

Freitag, 09.11.;
Neonazis haben einen sogenannten Trauermarsch angekündigt. Die Anwohnerinitiative für Zivilcourage – gegen Rechts ruft zur Teilnahme für eine demokratische Republik auf. Details folgen.

Mittwoch, 14.11., 20.00 Uhr;
Buchpremiere der Anthologie Wir sind hier - Geschichten über das Ankommen, Allitera Verlag. Mit Annika Reich, Fady Jomar (syrischer Dichter), Mariam Meetra (afghanische Autorin) und Rebecca Ellsäßer.
In Kooperation mit Meet Your Neighbours (einem Projekt von Wir machen das) in Zusammenarbeit mit der Allianz-Kultur-Stiftung und der Stiftung :do.

Dienstag, 04.12., 20.00 Uhr;
Marcia Zuckermann liest aus Mischpoke, Frankfurter Verlags Anstalt. Sie wurde 1947 in Berlin geboren. Ihr jüdischer Vater überlebte den Holocaust als politischer Gefangener im KZ Buchenwald, ihre protestantische Mutter war als Kommunistin im Widerstand aktiv. 1958 musste die Familie als Dissidenten aus der DDR flüchten. Ein literarisch-musikalischer Abend.

Mit herzlichen Grüßen,
Ihr Jörg Braunsdorf


 

Tucholsky-Buchhandlung, Tucholskystr. 47, 10117 Berlin, E-mail: kurt(at)buchhandlung-tucholsky(dot)de, Tel.: 030 27577 663